habsburg
  Franz Joseph I 1830-1916
 
"Franz Joseph I wurde am 18.8.1830 in Schönbrunn geboren.Sein Vater war Erzherzog Franz Karl.Während der Märzrevolution 1848 dankte sein Onkel Ferdinand I ab und sein Vater Franz Karl verzichtete zugunsten des 18 Jährigen Franz Josephs auf den Thron.Er versprach seinem Volk eine Verfassung,welche er aber nie einhielt und neoabsolut regierte. Er wollte immer als 1. Soldat des Landes gesehen werden.1853 wurde ein Attentat auf ihn verübt.Im gleichem Jahr lernte er in Ischl seine zukünftige Frau Elisabeth kennen.1858 kam der lang ersehnte Thronfolger Erzherzog Rudolf zur Welt.1867 brachte seine Frau Elisabeth Franz Joseph zum Ausgleich mit Ungarn.Franz Joseph erzog den Thronfolger militärisch,dessen Erziehung,aber auf Druck der Kaiserin abgebrochen wurde. Franz Joseph wurde streng militärisch erzogen und lebte auch sehr spartanisch.1867 kam  ein schwerer Schicksalsschlag für Franz Joseph,sein Bruder Maximilian wurde in Mexiko erschossen. 1889 erschoss sich sein Sohn und 1898 wurde seine Frau in Genf ,ermordet. Daraufhin soll er gesagt haben: Mir bleibt auch garnichts erspart. Bei der Eröffnung der Staatsoper soll er so schwere Kritik an der Architektur geübt haben,dass der Architekt Selbstmord beging. Seit dem sagte er nur noch: Es war sehr schön hier,es hat mich sehr gefreut. Sein Neffe wurde neuer Thronfolger. Franz Ferdinand wurde 1914 ermordet,wodurch der 1. Weltkrieg ausbrach. Sein Großneffe Erzherzog Karl wurde neuer Thronfolger.Wahlspruch Franz Josephs war: Viribus Unitis! Mitten im 1. Weltkrieg am 21.11.1916 starb Franz Joseph im Alter von 86 Jahren. Er ist in der Kapuzinergruft neben seiner Frau und seinem Sohn Kronprinz Rudolf begraben.Zu seinen wichtigsten Taten zählen: Der bau der Ringstraße,die Ausdehnung Wiens,der Bau des Kunst und Naturhistorischem Museums und der Bau des Parlaments.
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=