habsburg
  Friedrich III 1415-1493
 
"

Friedrich III war der älteste Sohn von Ernst dem Eisernen. Er wurde am 21.9.1415 geboren. Friedrich wurde am 2. Februar 1440 in  von den Kurfürsten als Nachfolger Albrechts II.. zum deutschen König gewählt und am 17. Juni 1442 in Aachen gekrönt. Am 19. März 1452 wurde er durch Papst Nikolaus V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gekrönt. Er war der letzte römisch-deutsche Kaiser, der vom Papst in Rom gekrönt wurde. 1451 heiratete er Eleonore von Portugal.Mit dem Tode seines Vaters Ernst von Österreich 1424 war Friedrich Herzog von Österreich geworden. Er hatte dabei als Friedrich V. die Nachfolge in Innerösterreich angetreten.In den österreichischen Erblanden konnte sich Friedrich jedoch am Ende durchsetzen. 1457 starb Ladislaus, doch machte sein Bruder Albrecht VI. Friedrich zunächst das Erbe Donauösterreichs streitig. Zuvor hatte sich Albrecht VI. von Sigmund von Tirol dessen Ansprüche abtreten lassen. Nach teils kriegerischen Auseinandersetzungen konnte sich Friedrich 1463 jedoch mit dem - unter ungeklärten Umständen eingetretenen - Tod Albrechts VI. durchsetzen. Er verheiratete seinen Sohn Maximilian an Maria von Burgund um sich Burgund in sein Reich einverleiben zu können. Er war ein Meister der Heiratspolitik. Sein Motto war mögen andere Länder Kriege führen,doch du glückliches Österreich heirate. Austriae est imperare orbe universo war eines seiner anderen Mottos (Alles Erdreich ist Österreich Untertan)Im Alter litt Friedrich an Gangrän. Mit einem goldenen Tuch, so berichtete eine Gesandtschaft aus Venedig 1492, bedeckte der alte Kaiser sein krankes linkes Bein. Anfang 1493 wurde schließlich sein Fuß und das Bein bis zum Knie schwarz und er hatte auch kein Gefühl mehr in den Zehen. Am 8. Juni unterzog er sich einer Amputation, für die die renommiertesten Ärzte seiner Zeit von weit her geholt wurden. Die Operation, die bei vollem Bewusstsein des Kaisers stattfand, verlief erfolgreich.Am 19. August 1493 starb er in den Mittagsstunden im Alter von 78 Jahren nach mehr als 50-jähriger Herrschaft. Er ist im Stephansdom in einem Hochgrab aus rotem Marmor begraben.  Er war kein kriegerischer Herrscher, aber dennoch erfolgreich, da er alle Feinde, die er hatte überlebte.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=