habsburg
  Rudolf IV 1339-1365
 
"

Rudolf IV. wurde 1. November 1339 als ältester Sohn Albrechts II. geboren. Er wurde in Wien geboren und war der 1. Habsburger Herzog von Österreich, der in Österreich geboren wurde. 1357 heiratete er Katharina von Luxemburg. Wien war kein Bischofssitz und das änderte Rudolf. Während seiner Herrschaft wurde mit dem Ausbau der Kirche zu St. Stephan Langhaus begonnen. Als Konkurrenz zur Karls-Universität gründete er die Universität Wien. Viele andere Maßnahmen dienten dazu, die Wirtschaft der Stadt zu heben, etwa die Aufsichtspflicht des Bürgermeisters über alle Grundstückskäufe. Dank ihm fiel Tirol an das Erzherzogtum Österreich. Seine Pläne waren groß angelegt, er hat jedoch seine Länder und vor allem seine Residenzstadt modernisiert und auch an Bedeutung bereichert. Sein früher Tod setzte dem ein jähes Ende. Er starb völlig unerwartet am 27. Juli 1365 in Mailand. Der Leichnam wurde angeblich in Rotwein gekocht und das Skelett in eine Ochsenhaut gewickelt, die mit einem prächtigen Mantel bedeckt wurde. So wurde er nach Wien gebracht, wo der unter großer Anteilnahme seiner Untertanen in der Fürstengruft beigesetzt wurde.

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=