habsburg
  Maximilian I 1459-1519
 
"Maximilian I. wurde am 24.3.1459 als Sohn Friedrichs III. geboren. Maximilian war Zeit seines Lebens beleidigt darüber,dass die Wiener seinen Vater nicht wollten,deshalb residierte er lieber in Wiener Neustadt. 1477 heiratete er Maria von Burgund,die Schwester von Karl dem Kühnen. Maximilian war ein guter Turnierkämpfer. Maria und er hatten den Sohn Phillip den Schönen und Margarete. Nach Marias frühem Tod heiratete er die Tochter des französischen Königs.Am 16. Februar 1486 wurde Maximilian noch zu Lebzeiten seines Vaters wurde er zum römisch deutschem König gewählt. Am 9. April 1486 erfolgte seine Krönung in Aachen. Im langwierigen Krieg gegen die Franzosen stand Maximilian nicht nur einmal am Rand der Niederlage.Nach dem Tod seines Vaters, des Kaisers Friedrich III., im Jahre 1493 trat Maximilian als römisch-deutscher König dessen Nachfolge an.Im Jahre 1496 verheiratete Maximilian seinen Sohn Philipp mit Ferdinands Tochter Johanna der Wahnsinnigen. Da der spanische Thronerbe nur wenige Monate nach der Heirat mit Maximilians Tochter Margarete im Jahre 1497 starb, rückte Johanna, die Gemahlin Philipps des Schönen, als aragonesisch-kastilische Thronerbin nach. Durch Maximilians Allianz mit Spanien fühlte sich Frankreich von Osten und Südwesten zugleich bedroht, und der Habsburger-französische Gegensatz begann, der die europäische Geschichte für die nächsten 250 Jahre prägen sollte.Maximilian starb am 12. Januar 1519 auf der beschwerlichen Reise von Innsbruck zum Landtag nach Linz in der Burg Wels, vermutlich an Darmkrebs. Maximilians Nachfolger als Kaiser wurde sein in den Niederlanden aufgewachsener Enkel Karl V., Sohn des schon 1506 verstorbenen Philipp und Johannas. Er ist in der St.Georgskapelle beigesetzt. Er wirdals der letzte Ritter bezeichnet.
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=